Zwischen den Stühlen ist Platz für eine ganze Welt

Eine Bühne voller Stühle, ein Bühnen-off, das gar keins ist und gerade deswegen so schön, viel Blumenkohl und sechs wunderbare Spieler*innen, die auf beeindruckende Weise zeigen, dass das Dazwischen ein ganz besonderer Ort sein kann.

Mit der Wiederaufnahme dieses Stücks, das im Herbst 2019 in der letzten Theaterwerkstatt in der Jugendtheateretage unter der Leitung von Sylke Hannasky, Mitarbeit: Sonja Waldhaus entstanden ist, wurde das Abendprogramm dieser besonderen Werkschau-Ausgabe gestartet. Und es hätte keinen schöneren Auftakt geben können. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben es in nur einer Wiederaufnahmeprobe geschafft, den Zauber, den sie in diese Stückentwicklung hineingelegt haben, wieder hoch zu holen. Authentisch, mit viel Spielfreude, großer Ruhe und vor allem einer geradezu verblüffenden Selbstverständlichkeit haben sie vom Warten und vom Anderssein erzählt. Sie erzählten vom Verlorensein, vom Wollen und noch nicht so richtig Können, vom Träumen, vom Verzweifeln, vom Mutigsein und vom Angst haben. Vom Menschsein eben – genau zum richtigen Zeitpunkt, genau an der richtigen Stelle.

Und so schien es fast, als wäre das Stück gerade erst erarbeitet worden und würde sich genau auf die aktuelle Situation, die sich gerade wieder zuspitzt und einen allzu unangenehm an den Lockdown vom vergangenen Frühjahr erinnert, beziehen. Eine Situation, die viel Unsicherheit mit sich bringt, aber die einem vor Augen führt, wie schön der einzelne kleine Moment sein kann – wenn man sich z.B. mit demjenigen der genauso anders ist als man selbst an Forest Gump erinnert oder alleine an einer Bushaltestelle steht und ans Meer denkt oder die Lieblingsmusik mit jeder Körperfaser spürt oder die letzte Karte für Nick Cave ergattert oder erkennt, dass Blumenkohl nicht nur ein Gemüse, sondern ein kleines Kunstwerk ist. So wie das von den Jugendlichen durchweg selbst entwickelte Theaterstück.

Auch in diesen Herbstferien gibt es wieder eine Theaterwerkstatt in der Jugendtheateretage. Sie startet am 12.10. und es gibt sogar noch freie Plätze. Wer also auch mal ein solches Kunstwerk aus der Taufe heben möchte kann sich noch anmelden. Infos unter http://www.jungetheaterwerkstatt.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s