Was geht ab in diesem Jahr?

Auch in unserer dritten Runde haben wir Workshops und Veranstaltungen für euch im Gepäck und die stellen wir euch schon mal hier vor. Los geht’s mit den Workshops, zu denen ihr euch gerne ab sofort anmelden könnt. Anmeldungen und Fragen unter g.zorn@kunsthaus-prenzlauerberg.de.
Die Workshops sind kostenfrei, täglich von 14 bis 18 Uhr und haben immer eine kleine Präsentation zum Ziel.

Dienstag, 11.07.2017 WORKSHOP 1: Frühlingserwachen – 3 Mal anders
Christine Hofer, eine Regisseurin, die aktuell eine Inszenierung von Tschechovs „Die Möwe“ im Spielplan des Theaters unterm Dach zu laufen hat wird mit euch drei unterschiedlichen Herangehensweisen an eine Szene aus Wedekinds „Frühlingserwachen“ ausprobieren. Einmal aktuell, dann im Stil der Griechischen Tragödie und einmal in Richtung Comedy – seid dabei!

Mittwoch, 12.07.2017 WORKSHOP 2: Hear Us!
Unter der Leitung von Astrid Rashed und Roman Shamov vom HOR-Künstlerkollektiv findet ein Crash-Kurs in Sachen Atem, Stimme, Sprache und Rhythmus statt. Da erwartet euch ein kraftvoller, intensiver, lauter und manchmal auch geflüsterter Nachmittag mit viel Energie und bestimmt mit ganz viel Spaß!

Donnerstag, 13.07.2017 WORKSHOP 3: Die Prinzessin in Weltraum
Was die wohl dort zu suchen hat und wie die da wohl hingekommen ist? Vielleicht ergründet ihr das Geheimnis in diesem Workshop von Stephan Thiel – vielbeschäftigter Regisseur nicht nur im Theater unterm Dach, sondern akutell auch mit „Moby Dick“ in Rostock. In jedem Fall probiert ihr viel aus mit kurzen Texten und unterschiedlichen Spielweisen – ihr werdet sogar zum Publikum und dürft als solches mitspielen.

Freitag, 14.07.2017 WORKSHOP 4: Ohne Netz und doppelten Boden
Der Schauspieler Cornelius Schwalm wagt mit euch Impro-Experimente. Wie geht Improvisations-Theater? Was braucht man dazu? Bzw. was macht man, wenn man nichts hat? Leerer Raum, kein Text, aber viel Kreativtät und Spiellust… Freut euch auf fantasievolle Theaterreisen.

Samstag, 15.07.2017 WORKSHOP 5 für Spielleiter*innen: Bewegt euch! – und Bewegt uns!
Am letzten Tag sind die Spielleiter*innen gefragt. Hier geht es um Bewegung und den Körper als Ausdrucksmittel und darum, wie man diesen für die Erarbeitung von Szenen nutzbar machen kann. Christoph Schüchner, seines Zeichens Schauspieler mit großer und beeindruckender Körperbeherrschung zeigt euch, wie ihr eure in diesem Workshop gemachten Erfahrungen in eure tägliche Arbeit integrieren könnt.

Weitere Infos findet ihr auf unserem tollen Flyer:flyer text_Seite_1